Zur deutschen Sprache
Die Sprache ist ein Bild der Seele ...
www.sprache-werner.info
Zur deutschen Sprache
Die Sprache ist ein Bild der Seele ...
www.sprache-werner.info
Sprache / Bastian Sick Übersicht / Bastian Sick - Der Dativ / Dativ 1
 

  < zurück erweiterte Suche Seite drucken
 

 ĄDer Dativ ist dem Genitiv sein Tod"
Ein Wegweiser durch den Irrgarten der deutschen Sprache
von Bastian Sick

Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2004

 

Der Autor:
Bastian Sick, Jahrgang 1965, Studium der Geschichtswissenschaft und Romanistik, Tätigkeit als Lektor und Übersetzer; von 1995-1998 Dokumentationsjournalist beim SPIEGEL-Verlag, ab Januar 1999 Mitarbeiter der Redaktion von SPIEGEL ONLINE. Seit Mai 2003 dort Autor der Kolumne »Zwiebelfisch«.


Inhalt

Ein paar Worte vorweg
Willkommen im Todestal des Genitivs! Dieses Buch soll als Reiseführer auf einem abenteuerlichen Rundgang der deutschen Sprache dienen. Es zeigt Ihnen, wie man sich mit der Machete einen Weg durch widerspenstiges Gestrüpp schlagen kann, es führt Sie um syntaktische Fallgruben herum, weist Sie auf orthographischen Treibsand hin und bringt sie sicher übers stilistische Glatteis.

Lehrbücher über die deutsche Sprache gibt es wenige davon werden freiwillig gelesen. Das liegt an ihrer Rezeptur: größtmögliche Akribie und pädagogischer Eifer, geringstmöglicher Unterhaltungswert. Dieses Buch ist anders.

Zunächst einmal ist es kein Lehrbuch, allenfalls ein lehrreiches Buch. Sie können es von vorn nach hinten oder von hinten nach vorn oder einfach irgendwo mittendrin anfangen. Die Orientierung verlieren können Sie dabei nicht, denn überall sind Hinweisschilder aufgestellt, die Ihnen helfen, sich im Irrgarten der deutschen Sprache zurechtzufinden. ............

Weitere Themen
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod / Krieg der Geschlechter / Die reinste Puromanie / Abschied von Lila-Grün / Deutschland, deine Apostroph's / Wir bitten um Ihr Verständnis / Die traurige Geschichte von drei englischen Ladys / Licht am Ende des sturmverhangenen Horizonts Brutalstmöglichst gesteigerter Superlativissimus / Stop making sense! / Visas - die Mehrzahl gönn ich mir / Eine vitale Rolle / Phrasenalarmstufe Gelb / Babylonische Namensverwirrung / Der älteste Mann der Welt lebt! / Das Elend mit dem Binde-Strich / Die Sucht nach Synonymen / Leichensäcke aus dem Supermarkt / Im Bann des Silbenbarbaren / 'Die Übermacht der -ierungen / Das Verflixte dieses Jahres / Italienisch für Anfänger / Bratskartoffeln und Spiegelsei / Das kuriose Arsenal des Krieges / Schrittweise Zunahme der Adjektivierung / Streit und kein Ende / Die unvorhandene Mehrzahl / Einfach Haar sträubend! / Deutsch als Amtssprache der USA / Unglück mit Toten, schwere Verwüstungen / Trügerischer Anschein des Scheinbaren / Er designs, sie hat recycled, und alle sind chatting / Man trifft sich im Abendbereich / Kampf um den Titel der First Lady / Ich erinnere das nicht / Von Protestlern, Widerständlern und Abweichlern / Sind rosane T-Shirts und lilane Leggins erlaubt? / Liebe Gläubiginnen und Gläubige / In Massen geniessen / Das Ultra-Perfekt / Cäsars Kampf gegen die starken Verbier / Sind »schmeißen« und »kriegen« tabu? / Wie heißt der Bürgermeister von Wesel? / Durch und durch alles hindurch / Schöner als wie im Märchen

Das kleine Abc des Zwiebelfischs

Buchbesprechung in den Wiener Sprachblättern

 



zum Seitenanfang < zurück Seite drucken